Nutzgarten

Warum ein Nutzgarten zur Eigenversorgung? Ist so etwas noch Zeitgemäß?

Diese und andere Fragen haben wir uns auch gestellt. Nach einigen Überlegungen haben wir uns dazu entschlossen, die Eigenversorgung mit Gemüse, Kartoffeln und Obst selber in die Hand zu nehmen. Sicherlich werden Sie sich jetzt fragen warum? Wir bauen u.a. unser Gemüse nach biologisch - dynamischen Gesichtspunkten an, aufgedüngt wird nur mit Gründünger bzw. Kompost. Selbst bei nährstoffreichen Gemüsesorten, wie z.b. Kohl, haben wir damit beste Ergebnisse erziehlt und das bei einem fast reinen Sandboden! Dieser Erfolg der letzten zwei Jahre hat uns in unserer Entscheidung bestärkt weiter zu machen. Kennen Sie noch den geschmacklichen Unterschied zwischen gekauftem und selbst gemachtem Sauerkraut? gekauften Tomaten aus Zuchtbetrieben und selbstgezogenen? eingelegten Gurken aus Massenherstellung und Eigenernte? Sie kennen diese Unterschiede nicht mehr? Dann haben Sie leider in Ihrem Leben etwas verpasst! Oder sind Sie auch der Meinung, man kann ja alles kaufen, alles zu einer nicht passenden Jahreszeit, wie man es gerne möchte? Dann sind Sie bei uns leider verkehrt oder vielleicht auch richtig, weil Sie es ändern möchten.

Wir arbeiten nach einer vier Felderwirtschaft, d.h. alle vier Jahre kommt dieselbe Fruchtfolge auf das gleiche Beet. Des weiteren wird strikt eine sich gegenseitig unterstüzende Fruchtzusammenstellung eingehalten! Diese Zusammenstellung hält auf natürliche Weise Krankheiten und Insektenbefall fern.

J.E.99

Bestand 1999

J.E. 2002
J.E 2002

Bestand 2002 2 Beete, a 5 x 5 mtr., auf der östl. Seite des Grundstückes. Die 2 anderen, ebenfalls je 5 x 5 mtr. großen  Beete liegen an der westl. Grundstücksgrenze, verbunden durch einen Weg, bedeckt mit Rindenmulch, sowie Mittelkreuz und vier kleinen Beeten mit Brunnen.

Mittelkreuz mit vier kleinen Beeten und Brunnen.

Was bauen wir an Gemüse an?

Eisbergsalat, Brokolie, ewiger Kohl, (kann ganzjährig geerntet werden), Erbsen, Sauerampfer, Rhabarber, Pflücksalat, Stielmus, Mangold, Kopfsalat, Kohlrabi, Möhren, Rotkohl, Weisskohl (für Sauerkraut), Rote Beete, Sellerie, Zuckerhut, Stangenbohnen, Gelbe Buschbohnen, Buschbohnen grün, Gurken, Porree, Kürbis, Feldsalat, Zuchinni, Chinakohl, dicke Bohnen, Kartoffeln, Zwiebeln, Tatarenkohl, sibirischer Winterportulak, Senfspinat, Tomaten

Auch Obst wird angebaut;

Johannisbeeren rot, weiss und schwarz, Stachelbeeren, Holunder, Äpfel, Quitte, Mirabelle, Birne, Pfirsich und Hauszwetsche.

Kräutergarten
Impressum